Kann durch Corona Infektion die Periode ausbleiben

Es ist nicht Ausgeschlossen das sich eine Corona Infektion auf die Periode auswirkt.

Der Menstruationszyklus kann durch viele Faktoren beeinflusst werden. Grundsätzlich kann jede Erkrankung oder Impfung kurzfristig den Zyklus beeinflussen. Auch wenn der Körper z.B. unter Stress steht, kann das einen Einfluss auf den Zyklus haben.

Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass Reaktionen wie Zwischenblutungen oder neu auftretende Blutungen nach Einsetzen der Menopause auch Warnsymptome für abklärungsbedürftige Erkrankungen sein können, die nur rein zufällig in zeitlichem Zusammenhang mit einer Covid-19 Impfung auftreten. In solchen Fällen ist es wichtig, dass die Betroffenen ärztlichen Rat einholen.

Kann eine Corona Infektion meine Menstruation beeinflussen
Jeder hatte mit dem Pandemiestress zu tun, aber einige Menschen hatten zusätzlich noch mit einer COVID-19-Infektion zu kämpfen. Ein Mensch, der sich mit COVID-19 infiziert hat, kann merkliche Veränderungen an ihrem Menstruationszyklus bemerken. Bisher sind sich die Forscher nicht sicher, warum oder wie das Virus den Zyklus verändert, aber eine Theorie ist, dass der Stress, den eine COVID-19-Infektion auf den Körper ausübt, zu Veränderungen des Menstruationszyklus führen kann. Eine Studie von 2020 untersuchte die Menstruationsmuster von Menschen mit einer bestätigten Infektion mit COVID-19 und fand signifikante Zyklusveränderungen. In dieser Studie berichteten die meisten Teilnehmerinnen keine Unterschiede im Menstruationsvolumen, aber 20 % berichteten von einer Abnahme der Blutung. Menschen, die schwer an dem Virus erkrankt waren, hatten mit größerer Wahrscheinlichkeit längere Menstruationszyklen, d. h. Zyklen, die länger als 28 Tage waren.

Andererseits könnte der Zeitpunkt deines Zyklus deine viralen Symptome beeinflussen, wenn du mit COVID-19 infiziert bist. Verschlimmerungen vieler Erkrankungen wie Asthma und Migräne treten häufig während der Menstruationsphase auf. Forscher glauben, dass der schwankende Östrogenspiegel spezielle Immunzellen im Körper beeinflussen kann, was bei einigen Krankheiten zum Auftreten oder zur Verschlimmerung der Symptome führt. Deselben Hormone können auch die COVID-19-Symptome verstärken.

Es ist wahrscheinlich, dass eine Infektion mit COVID-19 deine Menstruation beeinflussen kann und auch die Menstruation die Symptome von COVID-19 beeinflussen kann. Es ist auch möglich, dass du unter Pandemiestress oder einer COVID-19-Infektion leidest und keine Veränderungen deines Zyklus feststellst. Die wenigen Untersuchungen, die bisher durchgeführt wurden, um genau zu bestimmen, wie das Virus und die Zyklen interagieren, kratzen nur an der Oberfläche und weitere Forschung zu dem Thema ist notwendig.

Literatur und weiterführende Informationen

  • Yamamoto K, Okazaki A, Sakamoto Y, Funatsu M. The Relationship between Premenstrual Symptoms, Menstrual Pain, Irregular Menstrual Cycles, and Psychosocial Stress among Japanese College Students. J Physiol Anthropol. 2009;28(3):129–36.
  • Griffith DM, Sharma G, Holliday CS, Enyia OK, Valliere M, Semlow AR, Stewart EC, Blumenthal RS. Men and COVID-19: A Biopsychosocial Approach to Understanding Sex Differences in Mortality and Recommendations for Practice and Policy Interventions. Prev Chronic Dis. 2020 Jul 16;17:E63.

Kann durch Corona Infektion die Periode ausbleiben