Wieviel Witwenrente bekomme ich wenn ich selber Rente bekomme Wieviel Witwenrente bekomme ich wenn ich selber Rente bekomme

Wieviel Witwenrente bekomme ich wenn ich selber Rente bekomme

Wieviel Witwenrente bekomme ich wenn ich selber Rente bekomme. Wenn der Ehepartner oder Lebenspartner verstirbt, hat der Hinterbliebene Anspruch auf Witwen- oder Witwerrente. Die Höhe der Witwenrente hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem vom Lebensalter des Hinterbliebenen, der Dauer der Ehe oder Lebenspartnerschaft und den Rentenansprüchen des verstorbenen Ehepartners oder Lebenspartners.

Witwenrente und eigene Rente: Wieviel bekomme ich?

**Verwitwet und selbst Rentner?** Dann haben Sie Anspruch auf eine Witwenrente. Doch wie hoch ist diese Rente, wenn Sie bereits eigenes Einkommen aus Ihrer eigenen Rente beziehen? In diesem Text erklären wir Ihnen die wichtigsten Punkte zur Witwenrente und der Einkommensanrechnung.

Grundsätzliches zur Witwenrente

Die Höhe der Witwenrente beträgt grundsätzlich **55 Prozent** der Rente, die der verstorbene Partner bezogen hat oder hätte beziehen können. Es gibt allerdings zwei Arten von Witwenrenten:

  • **Kleine Witwenrente:** Diese Rente beträgt **25 Prozent** der Rente des Partners und wird befristet für zwei Jahre gezahlt. Sie kann unter bestimmten Voraussetzungen in eine große Witwenrente umgewandelt werden.
  • **Große Witwenrente:** Diese Rente beträgt **55 Prozent** der Rente des Partners und wird unbefristet gezahlt. Sie haben Anspruch auf die große Witwenrente, wenn Sie:
    • zum Zeitpunkt des Todes des Partners mindestens 45 Jahre alt waren
    • erwerbsgemindert sind
    • Kinder unter 18 Jahren erziehen
    • die Ehe mindestens ein Jahr lang gedauert hat

Einkommensanrechnung

Beziehen Sie eigenes Einkommen, wird die Witwenrente anteilig gekürzt. Dies gilt sowohl für Ihre eigene Rente als auch für andere Einkünfte, z. B. aus einem Beruf oder aus Vermietung und Verpachtung.

Freibetrag

Es gibt allerdings einen **Freibetrag**, der bei der Einkommensanrechnung nicht berücksichtigt wird. Der Freibetrag liegt im Jahr 2023 bei **992,64 Euro pro Monat**.

Berechnung der Witwenrente

Die Höhe der Witwenrente wird nach folgender Formel berechnet:

Witwenrente = (55 % x Rente des Partners) - (40 % x (Einkommen - Freibetrag))

Beispiel

Angenommen, die Rente des verstorbenen Partners beträgt 1.500 Euro und Sie haben eine eigene Rente von 1.000 Euro. Dann wird die Witwenrente wie folgt berechnet:

Witwenrente = (55 % x 1.500 Euro) - (40 % x (1.000 Euro - 992,64 Euro))
  = 825 Euro - 3,36 Euro
  = 821,64 Euro

Möglichkeiten zur Reduzierung der Einkommensanrechnung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Einkommensanrechnung zu reduzieren. Dazu gehören:

  • **Versorgungsausgleich:** Im Rahmen des Versorgungsausgleichs werden die während der Ehezeit erworbenen Rentenanwartschaften zwischen den Eheleuten aufgeteilt. Dies kann dazu führen, dass die eigene Rente und damit die Anrechnung auf die Witwenrente sinkt.
  • **Hinzuverdienstmöglichkeiten:** Rentner können neben ihrer Rente bis zu einem bestimmten Betrag hinzuverdienen, ohne dass ihre Rente gekürzt wird. Die Hinzuverdienstgrenze liegt im Jahr 2023 bei 6.300 Euro pro Jahr in den alten Bundesländern und bei 5.850 Euro pro Jahr in den neuen Bundesländern.

Beantragung der Witwenrente

Die Witwenrente muss bei der Deutschen Rentenversicherung beantragt werden. Für die Beantragung benötigen Sie verschiedene Unterlagen, z. B.:

  • **Sterbeurkunde des Partners**
  • **Ihren Rentenbescheid**
  • **Nachweise über Ihr eigenes Einkommen**

Höhe des Freibetrags
Der Freibetrag für die Anrechnung der eigenen Rente beträgt 14 Prozent der eigenen Rente. Dieser Freibetrag wird jährlich an die Rentenanpassung angepasst.

Höhe der Hinzuverdienstgrenze
Der Hinterbliebene darf neben der Witwenrente auch eigenes Einkommen beziehen. Die Höhe des Hinzuverdienstes ist jedoch begrenzt. Die Hinzuverdienstgrenze für Witwenrenten beträgt im Jahr 2023 1.756 Euro pro Monat.

Wie beantrage ich Witwenrente?
Den Antrag auf Witwenrente kann der Hinterbliebene bei der Deutschen Rentenversicherung stellen. Der Antrag kann online, per Post oder persönlich gestellt werden.

Weitere Informationen zur Witwenrente finden Sie auf der Website der Deutschen Rentenversicherung. Die Höhe der Witwenrente hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben dem Lebensalter des Hinterbliebenen und der Dauer der Ehe oder Lebenspartnerschaft wird auch die eigene Rente des Hinterbliebenen berücksichtigt. Die eigene Rente wird auf die Witwenrente angerechnet, wobei ein Freibetrag von 14 Prozent berücksichtigt wird.

Glossar zu wieviel Witwenrente bekomme ich wenn ich selber Rente bekomme

Anrechnungsbetrag: Das ist der Betrag, der von Ihrer Witwenrente abgezogen wird, wenn Sie eigenes Einkommen haben. Der Anrechnungsbetrag berechnet sich aus 40% Ihres Bruttoeinkommens abzüglich eines Freibetrags.

Bruttoeinkommen: Das ist Ihr Einkommen vor Abzug von Steuern und Sozialabgaben.

Einkommensanrechnung: Die Einkommensanrechnung bedeutet, dass Ihre eigene Rente und andere Einkünfte auf Ihre Witwenrente angerechnet werden. Das heißt, dass Sie nicht die volle Witwenrente erhalten, wenn Sie eigenes Einkommen haben.

Freibetrag: Der Freibetrag ist ein bestimmter Betrag, der bei der Einkommensanrechnung nicht berücksichtigt wird. Der Freibetrag liegt im Jahr 2023 bei 992,64 Euro pro Monat.

Hinterbliebenenrente: Die Hinterbliebenenrente ist eine Rente, die an den hinterbliebenen Ehegatten oder Lebenspartner eines Verstorbenen gezahlt wird. Es gibt verschiedene Arten von Hinterbliebenenrenten, z. B. die Witwenrente, die Witwerrente und die Waisenrente.

Nettorente: Das ist Ihre Rente nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben.

Rentenversicherung: Die Rentenversicherung ist ein soziales Sicherungssystem, das Rentenzahlungen an ehemalige Arbeitnehmer und ihre Hinterbliebenen leistet.

Versorgungsausgleich: Der Versorgungsausgleich ist ein Verfahren, bei dem die während der Ehezeit erworbenen Rentenanwartschaften zwischen den Eheleuten aufgeteilt werden.

Witwenrente: Die Witwenrente ist eine Hinterbliebenenrente, die an die hinterbliebene Ehefrau eines Verstorbenen gezahlt wird.

Witwerrente: Die Witwerrente ist eine Hinterbliebenenrente, die an den hinterbliebenen Ehemann eines Verstorbenen gezahlt wird.

Zuverdienstgrenze: Die Zuverdienstgrenze ist ein bestimmter Betrag, den Sie neben Ihrer Altersrente hinzuverdienen dürfen, ohne dass Ihre Rente gekürzt wird. Die Zuverdienstgrenze liegt im Jahr 2023 bei 6.300 Euro pro Jahr in den alten Bundesländern und bei 5.850 Euro pro Jahr in den neuen Bundesländern.

Wieviel Witwenrente bekomme ich wenn ich selber Rente bekomme
Wieviel Witwenrente bekomme ich wenn ich selber Rente bekomme

Weitere Informationen:

Deutsche Rentenversicherung: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/
Bundesministerium für Arbeit und Soziales: https://www.bmas.de/
Hinweis:

Die Informationen in diesem Glossar dienen lediglich der Orientierung. Bitte beachten Sie, dass die Regelungen zur Witwenrente komplex sein können und im Einzelfall von verschiedenen Faktoren abhängen. Für eine konkrete Beratung wenden Sie sich bitte an die Deutsche Rentenversicherung.

Zusammentreffen von Witwenrente und eigener Rente

„Meine Frau ist vor zwei Jahren verstorben. Ich beziehe seitdem eine Witwenrente und meine eigene Rente. Die Witwenrente wird auf meine eigene Rente angerechnet, aber der Freibetrag ist relativ hoch, so dass ich noch einen guten Teil der Witwenrente behalte. Ich bin froh, dass diese zusätzliche Unterstützung da ist, sie hilft mir, meinen Lebensunterhalt zu bestreiten.“

„Nachdem mein Mann gestorben ist, habe ich mich zunächst um die Beantragung der Witwenrente gekümmert. Es war etwas kompliziert, aber mit Hilfe der Deutschen Rentenversicherung habe ich es geschafft. Die Witwenrente ist eine wichtige Einnahmequelle für mich, da meine eigene Rente nicht sehr hoch ist. Ich bin dankbar, dass diese Unterstützung existiert.“

Wieviel Rente bekommt der Mann, wenn die Frau stirbt?

Die Höhe der Witwenrente, die ein Mann bekommt, wenn seine Frau stirbt, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B.:

  • Der Höhe der Rente der verstorbenen Frau
  • Dem Alter des Mannes
  • Ob der Mann eigene Rentenansprüche hat

In der Regel beträgt die Witwenrente **55 Prozent** der Rente der verstorbenen Frau. Wenn der Mann eigene Rentenansprüche hat, wird die Witwenrente auf diese angerechnet.

Rente mit 63 und Witwenrente

Es ist möglich, gleichzeitig die Rente mit 63 und die Witwenrente zu beziehen. Die Witwenrente wird jedoch auf die Rente mit 63 angerechnet.

Witwenrente berechnen

Die Deutsche Rentenversicherung bietet einen **Online-Rechner** an, mit dem Sie die Höhe Ihrer Witwenrente berechnen können. Sie finden den Rechner auf der Website der Deutschen Rentenversicherung:

Witwenrente berechnen

Wieviel Witwenrente bekomme ich, wenn ich selber Rente bekomme, Rechner?

Den **Rechner der Deutschen Rentenversicherung** können Sie auch nutzen, wenn Sie bereits eine eigene Rente beziehen. Der Rechner berücksichtigt die Anrechnung der Witwenrente auf Ihre eigene Rente.

Witwenrente neues Recht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt ein neues Recht für die Witwenrente. Das neue Recht sieht vor, dass die **Anrechnung der Witwenrente auf die eigene Rente flexibilisiert** wird.

Bei welchem Einkommen wird die Witwenrente gekürzt?

Die Witwenrente wird **gekürzt, wenn Sie eigenes Einkommen haben**. Der Freibetrag liegt im Jahr 2023 bei **992,64 Euro pro Monat**. Oberhalb des Freibetrags wird die Witwenrente um **40 Prozent** des übersteigenden Einkommens gekürzt.

Die Witwenrente ist eine wichtige Einnahmequelle für viele Menschen. Die Höhe der Witwenrente und die Anrechnung auf die eigene Rente sind jedoch komplex und hängen von verschiedenen Faktoren ab. Es ist daher wichtig, sich individuell beraten zu lassen, um die Höhe der Witwenrente zu berechnen und die Möglichkeiten zur Reduzierung der Anrechnung zu kennen.

Weitere interessante Informationen zu Gesundheit und Wohlbefinden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert