Bei welcher Krankheit darf man nicht mehr Fliegen. Sollte man Fliegen wenn man krank ist?

Bei welcher Krankheit darf man nicht mehr Fliegen? Das Fliegen ist für die meisten Menschen eine alltägliche und oft notwendige Aktivität. Ob beruflich oder privat, das Reisen mit dem Flugzeug ermöglicht es uns, schnell und effizient große Entfernungen zurückzulegen. Allerdings gibt es bestimmte gesundheitliche Einschränkungen, die das Fliegen beeinflussen können. Eine der häufigsten Fragen, die sich Menschen stellen, betrifft Krankheiten, bei denen das Fliegen nicht empfohlen oder sogar untersagt ist.

Es gibt verschiedene gesundheitliche Bedingungen, die eine Gefahr für Passagiere während des Fluges darstellen können. Eine dieser Bedingungen ist die tiefe Venenthrombose (TVT). Bei TVT handelt es sich um die Bildung von Blutgerinnseln in den tiefen Venen, meistens in den Beinen. Diese Gerinnsel können sich lösen und in die Lunge wandern, was zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen kann. Das Fliegen, insbesondere auf Langstreckenflügen, kann das Risiko für die Entwicklung von TVT erhöhen. Daher wird Personen mit einer bekannten Vorgeschichte von tiefer Venenthrombose oft geraten, nicht zu fliegen.

Eine weitere wichtige Erkrankung, die das Fliegen beeinträchtigen kann, ist die akute Atemwegsinfektion. Menschen, die an schweren Atemwegsinfektionen wie Lungenentzündung leiden, sollten das Fliegen vermeiden, da der Druckunterschied während des Fluges die Atemwege zusätzlich belasten kann. Zudem besteht die Gefahr, dass sich die Infektion auf andere Passagiere ausbreitet, insbesondere in den begrenzten Raumverhältnissen eines Flugzeugs.

Für Personen mit Herzproblemen kann das Fliegen ebenfalls riskant sein. Herzinsuffizienz, instabile Angina und kürzlich erlittene Herzinfarkte sind einige der Erkrankungen, die das Risiko von Komplikationen während des Fluges erhöhen können. Der niedrige Sauerstoffgehalt in der Flugzeugkabine und der erhöhte Druck können die Belastung des Herzens erhöhen und zu unerwünschten Ereignissen führen. Es wird daher empfohlen, dass Menschen mit schweren Herzproblemen vor dem Flug ärztlichen Rat einholen.

Schwangerschaft ist ein weiterer wichtiger Faktor, der das Fliegen beeinflussen kann. Obwohl viele Fluggesellschaften Schwangere bis zu einem bestimmten Zeitpunkt während der Schwangerschaft mitfliegen lassen, gibt es bestimmte Risiken, die beachtet werden sollten. In den letzten Wochen der Schwangerschaft besteht das Risiko von Frühgeburten, und der Druckunterschied während des Fluges kann vorzeitige Wehen auslösen. Frauen in fortgeschrittenen Stadien der Schwangerschaft sollten daher mit ihrem Arzt Rücksprache halten, bevor sie fliegen.

Menschen mit epileptischen Anfällen sollten ebenfalls vorsichtig sein, wenn es um das Fliegen geht. Die Aufregung und der Stress während des Fluges können das Risiko von Anfällen erhöhen. Zusätzlich können bestimmte Lichteffekte, wie sie während des Fluges auftreten, bei einigen Menschen epileptische Anfälle auslösen. Es wird empfohlen, dass Personen mit Epilepsie vor dem Flug ihren Neurologen konsultieren, um das individuelle Risiko zu bewerten.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Empfehlungen nicht in Stein gemeißelt sind, und es ist immer ratsam, vor einer Flugreise mit einem Arzt zu sprechen. Jeder Mensch ist einzigartig, und die Auswirkungen des Fliegens können je nach individuellem Gesundheitszustand variieren. In einigen Fällen kann eine medizinische Einschätzung das Risiko minimieren und es dem Patienten ermöglichen, zu fliegen, während in anderen Fällen das Risiko zu groß ist, und das Fliegen unbedingt vermieden werden sollte.

Es ist auch wichtig zu betonen, dass viele Fluggesellschaften spezielle Vorkehrungen für Passagiere mit gesundheitlichen Einschränkungen treffen können. Dies kann die Bereitstellung von Sauerstoff, besondere Sitzanordnungen oder andere Maßnahmen umfassen, um den Flug so sicher wie möglich zu gestalten. Passagiere mit bestimmten Krankheiten sollten sich im Voraus über die Politik der Fluggesellschaft informieren und gegebenenfalls notwendige Vorkehrungen treffen.

Insgesamt ist es entscheidend, die individuelle Gesundheit ernst zu nehmen und vor einer Flugreise ärztlichen Rat einzuholen, wenn Zweifel bestehen. Die meisten Fluggesellschaften haben klare Richtlinien für Passagiere mit bestimmten gesundheitlichen Bedingungen, und es liegt im Interesse aller, die Sicherheit und das Wohlbefinden aller Passagiere zu gewährleisten.

Bei welcher Krankheit darf man nicht mehr Fliegen

Bei welchen Krankheiten ist man Fluguntauglich?